Die Dimisori

So waren nun die sieben Ranvári ins Sein getreten und die Säulen der Schöpfung trugen das Gewicht all jener Welten, die noch erschaffen werden würden. Die Ewigen Hallen erblühten durch ihre Bewohner zu einer Pracht, die sich beinahe mit jener verlorenen Pracht der Zweiten Schöpfung messen konnte. Alle erfreuten sich ihres Seins und es herrschte immerwährender Frieden. Die Dimisori weiterlesen

Drachenhörnchen

Das Drachenhörnchen (sciurus draconigena) findet man häufig an den entlegenen Hängen bewaldeter Berge, wo es flink von Ast zu Ast springt, während es seltsame Geräusche von sich gibt. Es ist sehr scheu, beobachtet Wanderer mit seinen scharfen Augen jedoch neugierig von den Wipfel hoher Bäume aus. Mit seinen spitzen Zähnen knackt es jede Nuss. Wird es bedroht, stößt es aus seinem Maul kleine Feuerbälle aus, die aber kaum Schaden anrichten können. Die langen Pinsel an seinen Ohren dienen dem Aufspüren von Gefahren und dienen zugleich als Schmuck, um Artgenossen zu imponieren. Drachenhörnchen bilden Paare, die ein Leben lang zusammenbleiben.

Ankündigung #3

Es ist nun schon wieder eine Weile her, seit der letzte Inhalt auf dieser Seite veröffentlicht wurde, was daran liegen mag, dass ich in den letzten zwei Monaten kaum Zeit dafür erübrigen konnte. Nun jedoch möchte ich wieder ein wenig aktiver werden und dies sogleich mit einem neuen Thema belegen: Terralia heißt die Welt, die von vielen verschiedenen Wesen bevölkert wird. Einen Teil dieser Wesen möchte ich der Öffentlichkeit nun in der Gestalt von Bildern vorstellen, die in der Rubrik Terralia zu finden sein werden.