Blutphönix

Der Blutphönix (phoenix sanguineus) ist ein Dämon in der Gestalt eines Vogels, der aus dem Blut im Krieg Gefallener entstanden ist. Unentwegt zieht er von  Schlachtfeld zu Schlachtfeld, um immer mehr Blut in sich aufzunehmen und zu gewaltiger Größe anzuwachsen. Mit dem Blut verschlingt er die Seelen der Gefallenen, um damit sein eigenes Leben zu verlängern. Dadurch, so sagt man, haben manche dieser Wesen buchstäblich Unsterblichkeit erlangt. Der Blutphönix ist durch und durch bösartig und hört nie auf, nach Macht und Leben zu gieren. Mitunter fallen ihm ganze Heerscharen sich bekriegender Feinde zum Opfer. Waffenlärm und der Geruch des Todes locken ihn an, friedliche Gegenden meidet er jedoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.