Archiv der Kategorie: Hinter den Kulissen

Beiträge über den Autor und die Entstehung des Legendarium und Bestiariums

Der Vorgeschichte siebenter Teil – Die Veröffentlichung

Während ich nun damit beschäftigt war, den Rest meines Manuskriptes zu digitalisieren und zugleich zu überarbeiten, dämmerte „Der Weiße Schatten“ in meinem Bücherregal vor sich hin. Jede Aussicht auf eine Veröffentlichung schien in weite Ferne gerückt zu sein. Wie kam es dann aber dazu, dass das Buch trotzdem an die Öffentlichkeit gelangte, werdet Ihr Euch fragen. Der Vorgeschichte siebenter Teil – Die Veröffentlichung weiterlesen

Der Vorgeschichte sechster Teil – Überarbeitung

Noch während ich mit der Fertigstellung meines Manuskriptes beschäftigt war, muss ich „Der Weiße Schatten“ dann wohl auch irgendwann vollständig abgetippt haben. Das muss bereits im Jahr 2008 gewesen sein. Damit war mein erstes Buch auch schon fertig! Oder etwa doch nicht? Als ich mir durchlas, was ich da geschrieben hatte, war ich nicht zufrieden. Ganz und gar nicht zufrieden! Im Laufe des Schreibens hatte sich mein Stil nämlich verbessert, sodass mir das, womit ich begonnen hatte, nicht mehr länger gefiel. Der Vorgeschichte sechster Teil – Überarbeitung weiterlesen

Der Vorgeschichte fünfter Teil – Jeden Tag eine Seite!

Jeden Tag eine Seite! Dieser Vorsatz trieb mich an. Manchmal war es leicht und die Worte strömten gleichsam wie ein gewaltiger Fluss aus mir heraus, manchmal war es schwierig – ja fast unmöglich, ein tröpfelndes Rinnsal der Worte. Vieles von dem, was ich schrieb war undurchdacht, hatte ich doch keine Ahnung, was später noch wichtig werden würde. Das Manuskript, das entstand, war oft widersprüchlich, bisweilen sehr ausführlich, mitunter aber auch sehr gerafft, doch es ging immer weiter. Bald war der erste Collegeblock voll und der nächste kam. Der Vorgeschichte fünfter Teil – Jeden Tag eine Seite! weiterlesen

Der Vorgeschichte vierter Teil – Aller Anfang ist schwer

Schon lange bevor ich mich schließlich dazu entschied, meine Saurier zu Menschen zu machen, spielte ich mit diesem Gedanken. Grund dafür waren – nicht nur, aber auch – die Beziehungen zwischen den Charakteren. Da beinahe jeder meiner Charaktere einer anderen Saurierart angehörte, erwies es sich etwa die Entwicklung einer Liebesgeschichte als äußerst schwierig – da gab es zum Beispiel diesen Tyrannosaurus, der eine Prinzessin heiraten hätte sollen, die als Entenschnabelsaurier dargestellt war. War ich mir der Skurrilität dessen, was ich da erschaffen hatte, wohl bewusst, fand ich zunächst nicht den Mut, den Schritt in Richtung der Menschwerdung meiner Charaktere zu gehen, war ich der Menschheit an sich in meiner Kindheit doch nicht sonderlich zugetan gewesen. Der Vorgeschichte vierter Teil – Aller Anfang ist schwer weiterlesen

Der Vorgeschichte dritter Teil – Die Schlacht um Sahurus

Mit den Charakteren von T.EU. im Hinterkopf sowie der Inspiration, die mir „Der Herr der Ringe“ gegeben hatte, stand meinem Werk nun nichts mehr im Wege. Ich nahm also einen Bleistift in die Hand und schrieb los. Seite um Seite eines linierten Collegeblockes füllte sich, als sich eine Handlung um mich herum entfaltete. Ich hatte keinen wirklichen Plan und ließ mich einfach treiben. „Die Schlacht um Sahurus“ nannte ich mein Werk. Immer wieder tauchten Personen und Gegenstände auf, die schon in T.EU. Verwendung gefunden hatten und wurden um neue ergänzt. Der Held der Geschichte war Euhplos, der Vorfahre Euoplos, ein Einsiedler auf einer Insel, die zu den Saurischen Inseln, dem Reich von König Rex, gehörte – ein einfacher Saurier, ohne Geschichte, der dem König durch Zufall das Leben rettete und von diesem mit der Herrschaft über eine Insel belohnt wurde. Der Vorgeschichte dritter Teil – Die Schlacht um Sahurus weiterlesen

Der Vorgeschichte zweiter Teil – Dinosaurier

Nun war ich, wie ich wohl bereits zur Genüge erwähnt habe, ein großer Fan Tolkiens und so war es wohl nur wenig verwunderlich, dass das Epos, das ich zu schreiben gedachte, dem seinen in vielen Zügen ähneln sollte. Ein Held zieht aus, um einen Dunklen Herrscher zu bezwingen und die Welt zu retten. So weit, so gut. Allerdings gab es da etwas, das das, was ich zu schreiben mir vorgenommen hatte, grundlegend von Tolkien unterschied und was wohl meinem damals noch recht kindlichen Geist – ich war zu dieser Zeit vierzehn oder fünfzehn – zu Schulden kommt: Meine Charaktere waren nämlich anfangs keine Menschen sondern Saurier. Der Vorgeschichte zweiter Teil – Dinosaurier weiterlesen

Der Vorgeschichte erster Teil – Tolkien und das Epos

Alles begann vor langer, langer Zeit, als die Welt noch in Ordnung war, in einem kleinen Städtchen im friedlichen Tal der Raab am Ostrand der grünen Mark eines einstmals mächtigen Kaiserreiches – mit anderen Worten in Fehring, einem Ort in der Südoststeiermark, im entlegensten Eck Österreichs. Freilich waren die Zeiten damals nicht viel anders als heute – sieht man einmal vom rasanten technologischen Fortschritt ab, der mir als einer Fantasy-Welt ziemlich unwürdig erscheint. Eine allzu hochtrabende Einleitung für etwas, das manch einem als allzu gewöhnlich erscheinen mag. Der Vorgeschichte erster Teil – Tolkien und das Epos weiterlesen