Schlagwort: Gewächs Losias

Namenloses Wunderkraut

Allgemein Das Namenlose Wunderkraut war eine seltene Heilpflanze, die beinahe jedes Gebrechen zu heilen vermochte. Es hatte große, herzförmige Blätter von einem satten Grün und Blüten mit sieben Blütenblättern in den Farben des Regenbogens. Es blühte das ganze Jahr über, war jedoch sehr empfindlich den Gefühlen von Lebewesen gegenüber. Wenn jemand das Kraut mit bösen …

Namenloses Wunderkraut Weiterlesen »

Leralun

Allgemein Der Leralun entsprang östlich der Wälder von Enylenia am Fuße der Grünberge. Von dort aus bahnte sich der Fluss seinen Weg an der Grenze Enylenias, Demenias und Erevenas entlang nach Südwesten, wo er in einem weitläufigen Sumpfgebiet in die Amnua mündete. Geschichte Der Leralun entstand zu Beginn des Kupfernen Zeitalters, als die Gletscher der …

Leralun Weiterlesen »

Purpurrachen

Allgemein Der Purpurrachen war eine fleischfressende Pflanze, die so groß wurde, dass sie sogar Menschen verschlingen konnte. Die Pflanze bestand aus dicken, dunkelgrünen Ranken mit fleischigen Blättern und großen, roten Blütenblättern, die einen verführerischen Duft verströmten. Diese Blüten waren mit spitzen Zähnen versehen, die ihre Beute mit einem lähmenden Gift tränkten. Daraufhin hielt die Pflanze …

Purpurrachen Weiterlesen »

Katzenschweif

Allgemein Der Katzenschweif war ein häufiges Kraut. Während es in den Außenlanden als Unkraut galt, gab es anderswo vielerlei Völker, die es als Heilmittel verwendeten. Geschichte Rexian untersuchte in Paling einen Katzenschweif, da er das Kraut aus Erbarior nicht kannte. Vorkommen Abarten des Katzenschweifes war beinahe überall auf Sarucho zu finden. Einige wenige Orte wie …

Katzenschweif Weiterlesen »

Sternenblut

Allgemein Das Sternenblut war ein Heilkraut mit gelblichen Blüten, die es beinahe zu jeder Jahreszeit trug. Geschichte Naron sah Sternenblut, als er mit Lurano die Tolracher Auen durchquerte. Vorkommen Sternenblut war in den Außenlanden recht häufig und zumeist in der Nähe von Gewässern zu finden. So trat es unter anderem auch in den Tolracher Auen …

Sternenblut Weiterlesen »

Gischtrose

Allgemein Die Gischtrose war eine Blume mit schmalen tiefgrünen Blätter und zarten weißen Blüten. Sie hatten zwar keinen bekannten Nutzen, wurden ihrer Schönheit wegen jedoch häufig als Zierpflanzen verwendet. Geschichte Die Gischtrose stammte ursprünglich aus Kire und wurde schon dort von den Menschen, die die Küsten bevölkert, für ihre Schönheit geschätzt. Aufgrund ihrer Liebe für …

Gischtrose Weiterlesen »

Fahlwurz

Allgemein Der Fahlwurz war ein bodennahes Krautgewächs, dessen Wurzeln heilende Wirkung besaßen. Geschichte Naron sah Fahlwurz, als er mit Lurano die Tolracher Auen durchquerte. Vorkommen Fahlwurz war vor allem in den Wäldern im Südwesten Losias zu finden, trat selten aber auch im Nordwesten Varunias auf, wohin es von Menschen eingeschleppt wurde. Erwähnung DWS: 67

Cryzoraka

Allgemein Die Cryzoraka war ein Kraut, das ein starkes Gift absonderte, das bereits bei Berührung bei den meisten Lebewesen einen langsamen, qualvollen Tod verursachte. Aus diesem Grund bestrichen manche Mursogstämme Pfeilspitzen oder Schwertklingen mit dem Saft des Krautes, um ihre Waffen noch tödlicher werden zu lassen. Geschichte Die Cryzoraka entstand – wie viele Giftpflanzen der …

Cryzoraka Weiterlesen »

Blauschatten

Allgemein Der Blauschatten war ein immergrünes Kraut mit dunklen Blättern. Seine Blüten waren von einem dunklen Blau, das von schwarzen Rändern umgeben war. Sie verströmten einen einschläferndern Duft, weshalb das Kraut von Heilern als Schlafmittel verabreicht wurde. Die Knollen des Blauschatten schimmerten fahl. In Wasser gekocht vermochten sie das Graue Fieber zu heilen. Geschichte Der …

Blauschatten Weiterlesen »