Mesatolos‘ Ring

Hintergrundwissen durchsuchen
Übersicht

Mesatolos‘ Ring


Allgemein

Mesatolos‘ Ring war ein schmaler goldener Siegelring, der das Wappen Anoturs trug. Der Kopf des Dornrücken bestand aus Silber, seine Augen waren kleine grüne Edelsteine.


Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'

Geschichte

Ulator, der erste König von Anotur, ließ Mesatolos‘ Ring nach seiner Krönung für seinen Sohn und Erben Mesatolos anfertigen. Dieser schenkte ihn seiner Gattin, die ihn wiederum an seinen Sohn Camalian weitergab. Dieser machte ihn seiner eigenen Gattin zum Geschenk und so wurde der Ring stets von Gatte an Gattin, von Gattin an Sohn weitergegeben, bis Elunios ihn Dirada schenkte. Diese trug ihn bei ihrer Reise nach Nyktaven bei sich und ebenfalls, als sie nach dem Angriff des Dämon der Tiefe mit Naron an die Küste von Havalan geworfen wurde. Vor ihrem Tod vertraute sie den Ring Narvanros an. Bevor Naron im Jahr 2364 E.Z. Reruwalt verließ, überreichte Narvanros ihm den Ring. So trug Naron den Ring auf der Reise nach Erbarior bei sich. Erst in Xerdon begann er sich Gedanken darüber zu machen. Zugleich trug er den Ring auch meist an der Hand und nutzte ihn, um Briefe an seinen Ziehvater zu versiegeln. Vor seinem Tod in der Schlacht bei Varuvils Wall legte er den Ring ab, sodass Rexian ihn mit zurück nach Xerdon nehmen konnte. Dort lag der Ring, bis Naron ihn nach seiner Rückkehr aus dem Reich der Toten wieder aufnahm. Schließlich brachte Naron Mesatolos‘ Ring zurück nach Anotur. Während er seiner Zeit in Dánach hielt Naron den Ring verborgen, doch trug er ihn erneut, als er nach Tur Limor aufbrach, um den Thron von Anotur zu besteigen. Bevor er dann in die Schlacht gegen Antoxa zog, vertraute er den Ring Phiara als Unterpfand seiner Liebe an.


Erwähnung

  • DWS: 57-58, 83-85, 181-182, 392
  • DEDV: 212-213, 232-233, 330, 581
  • DLDD: 132-133, 464, 473, 545
  • DSDV: 236, 256, 292, 318, 346, 513, 560
Zurück Grauer Bettler
Weiter Träne der Götter
Inhalt