Caisalmor

Geschichte

Junge Jahre

Caisalmor wurde im Jahr 600 E.Z. in als Sohn von Almári aus Nelamis' Volk in Agomitur geboren. Als solcher kam er schon früh mit den Heiligen Künsten in Berührung, jedoch auch mit den Grenzen, die der Rat der Sieben gesetzt hatte. Caisalmors Kindheit war unbeschwert, doch als er dreiundzwanzig Jahre alt war, wurde Agomitur von den Culmoriern unter Mureiya belagert. Neben vielen anderen fanden auch Caisalmors Eltern im Laufe der Belagerung den Tod. Die Schuld daran suchte der junge Almar weniger bei den Feinden als vielmehr beim Rat der Sieben, der seiner Meinung nach nicht genug zum Schutz Agomiturs getan hatte.

Totenbeschwörer

Nachdem die Belagerung von Agomitur zu Ende war und die Culmorier den Rückzug angetreten hatten, hielt Caisalmor nichts mehr in der Festung, strebte er doch nach Wissen, das dort als verboten galt. Stattdessen zog er nach Amrian, wo er sich Mureiya anschloss und deren Schüler wurde. Unter Mureiya lernte er viel über die Dunklen Künste und wurde schließlich zu deren begabtesten Totenbeschwörer. Als solcher nahm er an der Eroberung von Orvolor teil und ließ sich dann in dem von den Culmorier unterworfenen Reich nieder. Dort gab er sich ganz und gar der Erforschung der Dunklen Künste hin. Das Volk fürchtete ihn für seine Grausamkeit, denn er schreckte vor nichts zurück.

Tod

Viele Jahrzehnte lang quälte Caisalmor also das Volk von Orvolor. Als Mureiya dann nach Süden aufbrach und nach Elva Illéos segelte, blieb er zurück, kümmerte ihn die alte Heimat der Getreuen doch kaum. So kam es, dass er seine Forschungen fortführte, bis die Nachricht von Mureiyas Tod nach Orvolor gelangte. Daraufhin versuchte er wie viele andere Culmorier, die Herrschaft im Reich an sich zu reißen. Dabei geriet er nicht nur mit seinesgleichen aneinander sondern auch mit dem jungen Feldherrn Walgurmach. Zu spät verbündete er sich mit den anderen Culmoriern. Er starb bei der Belagerung von Trinatia im Jahr 674 E.Z. als sich das einfache Volk gegen die Culmorier erhob.


Persönlichkeit

Caisalmor war ein rücksichtsloser, ehrgeiziger Mann. Er hatte sein ganzes Leben der Erforschung des Todes gewidmet und schreckte vor nichts zurück, um seine Forschung voranzutreiben. Die Leben anderer bedeuteten ihm ebenso wenig wie deren Tod.


Erscheinung

Caisalmor war ein recht hübscher, blonder Almar. Seine Augen waren von einem kalten Blau, seine Haut so weiß wie die eines Toten.


Erwähnung

  • SAS1: 38