Ithori

Geschichte

Ithori wurde im Jahr 2344 E.Z. als Tochter einer Bauernfamilie in der Nähe von Miena geboren. Das Leben am Hof ihrer Familie gefiel ihr nicht, sodass sie bereits mit fünfzehn nach Miena ging, um dort nach einer anderen Arbeit zu suchen. Kadreno, der Wirt des Gasthauses „Zur Grauen Flamme„, nahm sich ihrer an. Zunächst ließ er sie auf ihren Wunsch hin als Kellnerin arbeiten. Sie wurde den Stress der Gaststube jedoch bald leid, sodass Kadreno sie stattdessen als Magd einsetzte. Fortan erledigte sie Botengänge für ihn und kümmerte sich um die Zimmer im Gasthaus. Auf diese Weise traf sie im Jahr 2364 E.Z. auch auf Naron, Rexian und Pairot, die sie für Landstreicher hielt. Sehr zu ihrer Verwunderung belehrte Rexian sie eines besseren. Auch in den darauffolgenden Jahren blieb Ithori dem Gasthaus „Zur Grauen Flamme“ erhalten.


Persönlichkeit

Ithori war eine launische Frau, die oft ihre Meinung änderte. Sie sprach meist aus, was sie dachte, ohne vorher zu überlegen, wie sie auf ihr Gegenüber wirken mochte.


Erscheinung

Ithori war eine schlanke, blonde Frau. Ihre Augen waren blau.


Erwähnung

  • DWS: 420, 427