Mataleas

Geschichte

Mataleas wurde vor der Zeit in den Ewigen Hallen von Valeno als einer der geringeren Mi Sarucho erschaffen. Als solcher trat er in den Dienst Enéras und schloss sich der Herrin des Lichtes erneut an, als diese die Dritte Schöpfung betrat. In den folgenden Zeitaltern diente er Enéra treu. Lange Zeit hindurch bewachte er das Tor zu deren Palast in Tedéra. Er kämpfte auch für sie in der Schlacht am Ende des Heiligen Zeitalters und war Teil des göttlichen Heeres, das Voréos' Truppen am Ende des Silbernen Zeitalters besiegte. Nachdem der Herr der Finsternis gefangen genommen worden war, wurde Mataleas von Enéra zu dessen Wächter bestimmt. So kam es, dass dieser über zweitausend Jahre zwischen den Welten unermüdlich über den angeketteten Voréos wachte.


Persönlichkeit

Mataleas war ein ebenso treues, wie pflichtbewusstes Wesen. Die Befehle seiner Herrin Enéra führte er stets ohne zu zögern aus.


Erscheinung

Als Mi Sarucho war Mataleas nicht an eine Erscheinungsform gebunden. Wie die meisten Diener Enéras hüllte er sich eine leuchtende Gestalt, wenn er unter Sterbliche trat.


Erwähnung

  • DWS: 222