Scharra Kruraz

Allgemein

Scharra Kruraz war eine tiefe Schlucht im Westen des Höllengebirges. In ausladenden Kreisen grub sie sich so tief in den Boden der umliegenden Ödlande, dass niemand wusste, ob sie überhaupt einen Grund hatte.


Geschichte

Scharra Kruraz wurde von Durmo im Silbernen Zeitalter erschaffen, um als Gefängnis für Voréos' Dimisor Andaléa zu dienen. Am Grund der Schlucht kettete er diese an einen schwarzen Stein und belegte sie mit mächtigen Bannsprüchen, sodass sie von dort nicht mehr entkommen konnte. Über die Jahrhunderte ging das Wissen darüber verloren, sodass die Mursogi, die in der Nähe hausten, die Schlucht als heiligen Ort ansahen. Dort brachte sie der schreienden Göttin, die in den Tiefen von Scharra Kruraz hauste, Verbrecher als Opfer dar, indem sie diese hinabstießen.


Tiere und Pflanzen

Die Umgebung von Scharra Kruraz war wie die Schlucht selbst kahl und lebensfeindlich. Abgesehen von giftigen Dornsträuchern wuchsen dort fast keine Pflanzen. Auch Tiere mieden den Ort – mit Ausnahme von schrecklich entstellten Ungeheuern, die hin und wieder vom Höllengebirge zum Rand der Schlucht herabstiegen oder sich in deren dunklen Tiefen eingenistet hatten.


Erwähnung

  • DEDV: 6
  • DLDD: 6