Silvanea

Geschichte

Junge Jahre

Silvanea wurde im Jahr 2267 E.Z. als Tochter Silvanres, der Großkönigin von Vanrania, in Dewodios geboren. Als älteste Tochter der Großkönigin wurde sie bereits von frühester Kindheit an darauf vorbereitet, das Erbe ihrer Mutter anzutreten. Als diese dann im Jahr 2288 E.Z. starb, wurde Silvanea der Heiligen Weide vorgeführt und als zwanzigste Großkönigin von Vanrania anerkannt.

Herrschaft

Bereits im ersten Jahr ihrer Herrschaft heiratete Silvanea den Bruder des Königs von Sirivena. Bald darauf gebar sie ihren Sohn Raruonor. Dass dieser lange ihr einziges Kind blieb, störte so manchen, konnte er doch ihr Erbe nicht antreten. Dennoch liebt Silvanea ihren Sohn und nahm ihn oft auf die Reisen mit, die sie durch die Reiche Vanranias unternahm. Als sie ihm Jahr 2299 E.Z. erneut schwanger wurde und dieses Mal eine Tochter namens Raruvira gebar, war die Freude groß. Silvanea nahm ihre Pflichten bald wieder auf, doch erkannte sie zugleich, dass ihre Tochter äußerst eigenwillig war. Zwar gab sie das Wissen, das sie von ihrer Mutter erworben hatte, an Raruvira weiter, doch schien diese sich nicht um ihr Erbe zu kümmern.

Wahnsinn

Im Jahr 2314 E.Z. stürzte Silvanea auf einem Ausritt von ihrem Pferd. Zwar überlebte sie den Sturz ohne größere äußerliche Verletzungen, doch war ihr Geist von da an verwirrt. Ihre Befehle machten kaum noch Sinn, wollte sie doch etwa ihre liebste Katze zur Erbin ernennen. Da ihre Tochter immer noch keine Anstalten machte, sich wie die nächste Großkönigin von Vanrania zu verhalten, übernahm einstweilen ihr Sohn Raruonor ihre Pflichten, während er fortwährend nach einer Möglichkeit suchte, seine Mutter zu heilen. Immer tiefer versank Silvanea in einer Traumwelt, bis sie kaum noch etwas wahrnahm, was um sie herum geschah. So schritt sie auch nicht ein, als Raruvira den jungen Adeligen Salmunt heiratete und damit als Nachfolgerin ausschied. Im Jahr 2325 E.Z. starb Silvanea schließlich, nachdem sie versehentlich eine Giftpflanze zu sich genommen hatte.


Persönlichkeit

Vor ihrem Unfall war Silvanea eine strenge und pflichtbewusste Herrscherin. Teilweise zeigten sich diese Wesenszüge auch noch in ihrem Wahnsinn, wenn auch oft auf sehr seltsame Art und Weise.


Erscheinung

Silvanea war eine äußerst hübsche etwas zierliche Frau mit haselnussbraunem Haar und grünen Augen.


Erwähnung

  • DLDD: 215