Drachenhörnchen

Das Drachenhörnchen (sciurus draconigena) findet man häufig an den entlegenen Hängen bewaldeter Berge, wo es flink von Ast zu Ast springt, während es seltsame Geräusche von sich gibt. Es ist sehr scheu, beobachtet Wanderer mit seinen scharfen Augen jedoch neugierig von den Wipfel hoher Bäume aus. Mit seinen spitzen Zähnen knackt es jede Nuss. Wird es bedroht, stößt es aus seinem Maul kleine Feuerbälle aus, die aber kaum Schaden anrichten können. Die langen Pinsel an seinen Ohren dienen dem Aufspüren von Gefahren und dienen zugleich als Schmuck, um Artgenossen zu imponieren. Drachenhörnchen bilden Paare, die ein Leben lang zusammenbleiben.

Ankündigung #3

Es ist nun schon wieder eine Weile her, seit der letzte Inhalt auf dieser Seite veröffentlicht wurde, was daran liegen mag, dass ich in den letzten zwei Monaten kaum Zeit dafür erübrigen konnte. Nun jedoch möchte ich wieder ein wenig aktiver werden und dies sogleich mit einem neuen Thema belegen: Terralia heißt die Welt, die von vielen verschiedenen Wesen bevölkert wird. Einen Teil dieser Wesen möchte ich der Öffentlichkeit nun in der Gestalt von Bildern vorstellen, die in der Rubrik Terralia zu finden sein werden.

Das Kind der Dämmerung

Enéra war Voréos im Geiste sehr unähnlich. Sie war eigenwillig und hochmütig, sich ihrer unbändigen Kraft vollkommen bewusst, der sie ohne Bedenken freien Lauf ließ. Nur ein kleiner Funken des Nichts – nicht mehr als ein Staubkorn – wohnte ihr inne, doch war es bereits genug, um sie mit Neid und Missgunst zu erfüllen. Sie beneidete ihren Bruder, den Erstgeborenen, um die Gunst des Schöpfers, ohne zu erkennen, dass sie selbst ebenso große Gunst erfuhr. Das Kind der Dämmerung weiterlesen

Ankündigung #2

Nach Monaten der Untätigkeit und Vorbereitung möchte ich den heutigen Tag, der nach dem almarischen Kalender der erste eines neuen Jahres wäre, damit begehen, den ersten Teil der „Chronik des Seins“, die einen Großteil der Mythen innerhalb des Sarucho-Legendariums beeinhalten wird, einer bereiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In der Folge werde ich versuchen, wöchentlich ein weiteres Kapitel hinzuzufügen, sofern es mir mein Zeitplan erlaubt.

Geschichten und Bilder von Martin Krois