Knochenvolk

Geschichte Erstes Auftauchen Das Knochenvolk war ein geheimnisvoller Menschenschlag, der zum ersten Mal um das Jahr in den Gegenden am Oberlauf des Flusses auftauchte. Dort blieb es lange unter sich – von gelegentlichen Raubzügen in das benachbarte abgesehen. Hin und wieder versuchte es auch nach einzudringen, doch gab es diese Bemühungen spätestens mit der Machtergreifung…

Grasländler

Siehe: Erwähnung DWS: 193-194, 366 DEDV: 428, 432

Linath

auch bekannt als: Grasländler Geschichte Besiedelung Althaims Die Linath stammten wie die ursprünglich aus dem Land im Nordwesten . Beide Völker verließen die Lande ihrer Ahnen zu Beginn des , da sich dort nach dem Fall des immer mehr Ungeheuer herumtrieben. Während die Nyktaren den Seeweg wählten, schlugen sich die Linath auf dem Landweg nach…

Onner

Siehe: Erwähnung DEDV: 24, 471

Aurokanisa

auch bekannt als: Onner Geschichte Besiedelung Aurokas Die Aurokanisa waren ein Volk, das ursprünglich aus dem Fernen Osten stammte. Bereits im wanderten sie an der Nordküste des Festlandes entlang nach Westen, wo sie sich schließlich in den Landen niederließen, die später genannt wurden. Dort kamen sie mit den fünf in Berührung. Diese lehrten die Aurokanisa…

Quzik

Siehe: Erwähnung DWS: 194

Zrarywir

Geschichte Die Zrarywir waren ein , der sich um das Jahr im unteren Tal des niederließ. Der Stamm hielt sich vor allem am Nordufer des Flusses und breitete sich entlang der Mündung nach Norden hin aus. Die Zrarywir gründeten unzählige kleine Dörfer in der Nähe des Chirynar und der , größere Städte erbauten sie jedoch…

Almári

auch bekannt als: Quzik Geschichte Ankunft Die Geschichte der Almári begann, als sich eine große Schar von von nach Norden aufmachte. Anlass dafür war ein Traum von Sohn gewesen. Unter der Führung der sieben Kinder Almarions lief also im Jahr eine gewaltige Flotte von Elva Illéos nach Norden aus. Nach jahrelangen Irrfahrten in den Gewässern…