Eglon

Hintergrundwissen durchsuchen
Übersicht

Eglon


Geschichte

Junge Jahre

Eglon wurde im Jahr 2340 E.Z. als Sohn eines Stallburschen und einer Magd in Dánach geboren. Er wuchs am Hof von Paleras Familie gemeinsam mit deren Kindern Phiara und Gerios auf. Als er zehn Jahre alt war, starben seine Eltern am Grauen Fieber. Palera und Gundir kümmerten sich fortan um den verwaisten Jungen, der am Hof aushalf, wo auch immer er konnte. Im Laufe der folgenden Jahre wurde aus seiner Freundschaft zu der zwei Jahre jüngeren Phiara mehr und mehr Liebe. Die beiden kamen einander rasch näher und wurden im Jahr 2358 E.Z. schließlich ein Paar. Zwar war Eglon in den folgenden zwei Jahren sehr glücklich, doch fühlte er sich als einfacher Stallbursche mehr und mehr minderwertig. So entschloss er sich schließlich, den Rittern des Regenbogens beizutreten, um Ruhm und Ehre zu suchen. Zwar bat Phiara ihn, nicht zu gehen, doch war sein Ehrgeiz stärker.

Ritter des Regenbogens

Durch Gundirs Fürsprache wurde Eglon tatsächlich bei den Rittern aufgenommen, als er nach Tur Limor kam. Er begann noch im selben Jahr mit seiner Ausbildung in Tur Auva. Da er kein besonders guter Kämpfer und kein Adeliger war, hatte er es alles andere als leicht. Dennoch wurde er im fünften Jahr seiner Ausbildung schließlich zum Ritter geschlagen. Er trat seinen Dienst im Westen an, wo er oftmals gegen Räuber und Wegelagerer kämpfen musste. In einem dieser Gefechte ließ er schließlich im Jahr 2366 E.Z. sein Leben.


Persönlichkeit

Eglon war ein ehrgeiziger und verträumter junger Mann. Er zweifelte stets an sich selbst, was ihn zu unüberlegten Taten trieb. Seine Liebe zu Phiara wurde schließlich von seinem Pflichtgefühl verdrängt, das er bis zu seinem Tod vor alles andere stellte.


Erscheinung

Eglon war ein mittelgroßer schlanker und nicht sonderlich kräftiger Mann. Er hatte kurzes dunkles Haar und blaue Augen.


Erwähnung

  • DSDV: 268, 279, 301, 302
Zurück Dolcios
Weiter Elunios
Inhalt