Ticalian

Hintergrundwissen über Sarucho
Übersicht

Geschichte

Ticalian wurde im Jahr 2311 E.Z. als Sohn eines Seeherrn in Erina geboren. Sein Vater war ein ehrgeiziger Mann, der in der Gunst Nicayos‘, des Königs von Anotur, stand. Als Ticalian dreiundzwanzig Jahre alt war, wurde sein Vater in den Ältestenrat gewählt. So musste er dessen Aufgaben als Seeherr übernehmen, arbeitete zugleich jedoch auch darauf hin, zu gegebener Zeit ebenfalls in den Ältestenrat gewählt zu werden. Nach dem Verschwinden Elunios‘ nutzte Ticalian die unsicheren Verhältnisse im Reich, um sich Macht zu erwerben. Bald schon verbündete er sich mit Manolios, dem Seeherrn von Olastur. Durch den Einfluss von dessen Gattin wurde er im Jahr 2362 E.Z. in den Ältestenrat gewählt. So leistete er keinen Widerstand, als deren vorgeblicher Sohn Dolcios die Macht in Erina an sich riss und sein Einflussgebiet über fast ganz Heregra ausweitete. Im Ältestenrat sprach er sich stets für Dolcios aus und verhinderte, dass dieser zur Rechenschaft gezogen wurde.

Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'
So unterstützte er Dolcios auch, als dieser im Jahr 2368 E.Z. Anspruch auf den Thron von Anotur erhob und sprach sich gegen Naron aus. Nachdem die Zwillingskönige gekrönt worden waren, versuchte Ticalian seine Macht zu erhalten, indem er sich fortwährend bei Dolcios einschmeichelte.

Persönlichkeit

Ticalian war ein bestechlicher und machtgieriger Mann. Er machte kein Hehl aus seinen Verbündeten und war sehr leicht zu durchschauen. Das gemeine Volk verachtete er, bei jenen, die über ihm standen, versuchte er sich dagegen mit allen Mitteln beliebt zu machen.


Erscheinung

Ticalian war ein kleiner, beleibter Mann. Er hatte eine Glatze und einen ergrauten Spitzbart. Seine Augen waren braun.


Erwähnung

  • DSDV: 493
Zurück Thurike
Weiter Ulator
Inhalt