Kaara da-agi Weerte

Hintergrundwissen über Sarucho
Übersicht

Geschichte

Junge Jahre

Kaara da-agi Weerte wurde im Jahr 428 E.Z. in Talaa an-seewa als Tochter des Königs der Meerlinge geboren. Als solche wuchs sie im Palast ihres Vaters auf. Aufgrund ihres eigensinnigen, aufbrausenden Gemütes geriet sie oftmals mit ihren Eltern aneinander und sie hatte nur wenige Freunde. Die Zeit ihrer Jugend verbrachte Weerte mit ständigen Reisen durch die Meere von Sarucho. Sie besuchte andere Reiche der Meerlinge und kam oft für viele Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte nicht nach Hause. Auf diesen Reisen lernte sie viel über die Welt unter und über Wasser. Dadurch erlangte sie Weisheit und Weitsicht, wie nur wenige Angehörige ihres Volkes. Im Jahr 2094 E.Z. vermählte sie sich mit dem Prinzen eines Meerlingsreiches im Grauen Meer. Dort wurde zwei Jahre später auch ihre einzige Tochter Weerte da-agi Twaaro geboren.

Herrschaft

Im Jahr 2099 E.Z. erhielt Kaara da-agi Weerte die Nachricht vom Tod ihres Vaters mit dem Befehl nach Talaa an-seewa zurückzukehren. Nur ungern folgte sie dieser Aufforderung. Ihre Tochter nahm sie mit sich, während ihr Gatte bei seinem Volk zurückblieb. Noch im selben Jahr wurde Weerte zur Königin gekrönt und herrschte fortan über die Meerlinge des westlichen Inneren Meeres. Als solche führte sie ihr Volk in ein neues Zeitalter, nahm sie doch auch Handelsbeziehungen zu den Menschen, vor allem dem nahen Reich Anotur auf. Zugleich musste sie sich gegen Antoxa zur Wehr setzen, die zu dieser Zeit wiedererwacht war und die Meere mit ihren Ungeheuern zu unterjochen versuchte. Zahlreiche Angriffe schlug Weerte zurück, sodass sie sich auch als Kriegerin bewehrte. Im Laufe der Jahrzehnte litten jedoch ihre Beziehungen zu den Menschen unter zahlreichen Rückschlägen, sodass sie sich schließlich von diesen abwandte.

Unterjochung

Zu Beginn des vierundzwanzigsten Jahrhunderts des Eisernen Zeitalters erreichte der Abwehrkampf gegen Antoxa seinen Höhepunkt, doch war Weerte nicht gewillt, kleinbeizugeben. Als jedoch ihre Tochter Twaaro im Jahr 2319 E.Z. in die Hände der Feindin fiel, unterwarf sich die Königin dieser. Viele Jahrzehnte lang hielt sie den Frieden mit der Meereshexe, um das Leben ihrer Tochter nicht zu gefährden. Zugleich wurde ihr Gemüt immer düsterer, sah sie sich doch gezwungen, die Seeungeheuern ihrer Feindin frei durch ihr Reich streifen zu lassen.

Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'
Als Sagila und Maal da-iga Kwios Twaaro im Jahr 2368 E.Z. befreiten und nach Talaa an-seewa zurückbrachten, hatte Weerte sich schon so sehr mit ihrer Lage abgefunden, dass sie sich zunächst nicht darum kümmerte. Als jedoch ein Abgesandter Antoxas Twaaros Herausgabe forderte, erklärte sie der Meereshexe erneut den Krieg. Sie versammelte ihre Truppen und zog in zahlreiche Schlachten gegen Antoxas Ungeheuer. Bei Dyrania kam es zur entscheidenden Auseinandersetzung. Nachdem Antoxa dort von Naron und Dolcios getötet worden war, suchte Kaara da-agi Weerte erneut das Bündnis mit den Menschen.

Persönlichkeit

Kaara da-agi Weerte war eine leicht reizbare, aber im Grund sehr vernünftige Meerlingin. Sie überdachte jeden ihrer Schritte und herrschte mit großer Umsicht. Ihr Volk schätzte sie für die Gerechtigkeit, die sie walten ließ, fürchtete zugleich aber ihren Zorn.


Erscheinung

Kaara da-agi Weerte war größer als die meisten anderen Meerlinge. Ihr Gesicht war von rötlichen Mustern überzogen, der veilchenfarbene Kamm auf ihrem Kopf lang und prächtig.


Erwähnung

  • DSDV:379, 389-390, 399-400, 408-409, 579, 580
Weiter Maal da-iga Kwios
Inhalt