„Seekatze“

Hintergrundwissen durchsuchen
Übersicht

„Seekatze“


Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'

Allgemein

Die „Seekatze“ war das Schiff, von dem aus Lurano und Daren-Nyo nach Sagila suchten.


Geschichte

Die „Seekatze“ wurde im Jahr 2362 E.Z. auf Anweisung eines Seeherrn in Tur Limor gebaut. Da die Meere Anoturs nicht sicher waren, diente das Schiff seinem Besitzer zunächst nur als Zeichen seines Reichtums und seiner Macht, wurde er doch im selben Jahr zum Ratsherrn des Ältestenrates ernannt.

Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'
Im Jahr 2368 E.Z. stellte besagter Ratsherr das Schiff Naron zur Verfügung, nachdem dieser gemeinsam mit seinem Bruder zum König von Anotur gekrönt worden war. Dieser übergab es an Lurano und Daren-Nyo, sodass diese damit die Meere nach Sagila absuchen konnten. Orvur übernahm das Steuer und so lief die „Seekatze“ zum ersten Mal aus dem Hafen aus. In den folgenden Tagen trieb sie ziellos in den Gewässern nördlich der Hauptstadt umher, bis Lurano und Daren tatsächlich auf Sagila stießen, die sich in Begleitung des Heeres der Meerlinge von Talaa an-seewa befand. Gemeinsam mit dem Heer steuerte die „Seekatze“ Dyrania an, wo sie Naron und Dalor-Nyo aufgabelte und zum Säulenhain brachte. Nachdem Naron Antoxa besiegt hatte, wurde er von seinen Gefährten auf die „Seekatze“ gebracht und auf das Festland übergesetzt.

Ausstattung

Die „Seekatze“ war ein schlankes und schnelles Schiff mit einem einzelnen Masten. Die Gemächer unter Deck waren sehr eng, dennoch bot das Schiff einer Besatzung von mehreren Dutzend Seeleuten Platz. Am Bug trug die „Seekatze“ das hölzerne Abbild einer Katze.


Erwähnung

  • DSDV: 548, 549, 551, 562, 580, 582
Zurück „Gischtrose“ (Schiff)
Weiter „Ulators Gnade“
Inhalt