Sinaros

Hintergrundwissen durchsuchen
Übersicht

Sinaros


Geschichte

Junge Jahre

Sinaros wurde im Jahr 2291 E.Z. in Orenoch als Sohn einer wohlhabenden Seeherrenfamilie geboren. Da seine Großmutter bei seiner Geburt im Ältestenrat saß und sein Vater Statthalter von Orenoch war, wurde auch von Sinaros erwartet, einen Beamtenlaufbahn einzuschlagen. So erhielt er die beste Ausbildung, die es in Anotur zu dieser Zeit gab. Als der Bruderkrieg von Anotur ausbrach, war Sinaros dreizehn Jahre alt. Zwar war er noch zu jung, um selbst mitzukämpfen, doch fiel sein Vater im zweiten Kriegsjahr. Da dieser auf der Seite Lystayos‘ gestanden hatte, hatte es Sinaros in der Folge des Krieges alles andere als leicht. Nachdem er seine Ausbildung an der Hochschule von Veretur abgeschlossen hatte und in den Dienst des Königs trat, wurde er von diesem dem Statthalter einer abgelegenen Ansiedlung im Goldenen Meer zugeteilt. Dort tat er sich aufgrund seiner Tüchtigkeit hervor, sodass er bald zum Statthalter aufstieg.

Ältestenrat

Zwar war Sinaros mit seinem Leben als Statthalter einigermaßen zufrieden, doch erkannte er, dass er noch weitaus mehr bewirken konnte. So stellte er sich im Jahr 2338 E.Z. der Wahl zum Ältestenrat. Es gelang ihm tatsächlich, diese knapp für sich zu entscheiden. In Tur Limor lernte er daraufhin Veralme, die Beraterin Elunios‘, des Königs von Anotur, kennen. Da er sie sehr schätzte, stimmte er gegen die Mehrheit des Rates, als dieser Veralme nach Elunios‘ Verschwinden verbannte. In den folgenden Jahrzehnten bemühte sich Sinaros vergeblich, das Reich in Abwesenheit des Königs zusammenzuhalten. Während die meisten anderen Ratsmitglieder ihren eigenen Zielen nachjagten, versuchte er beständig zwischen ihnen zu vermitteln und Streite beizulegen. Mehrere Male war er kurz davor, sein Amt seiner wachsenden Enttäuschung wegen niederzulegen. Schlussendlich entschied er sich jedoch stets dafür, dem Rat erhalten zu bleiben.

Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'
Im Jahr 2368 E.Z. hatte er des Vorsitz des Ältestenrates inne, als Naron vor diesen trat und die Krone von Anotur einforderte. In der Folge stand Sinaros sowohl Naron als auch dessen Bruder Dolcios treu mit Rat und Tat zur Seite, um das Reich wieder zurück zu altem Glanz zu führen.

Persönlichkeit

Sinaros war ein geduldiger, vernünftiger und gewissenhafter Mann. Er versuchte stets im Sinne der Gerechtigkeit zu handeln und im Streitfall keine Seite zu begünstigen. Die Erhaltung der Ordnung war sein oberstes Gebot. Seine Gegenspieler im Ältestenrat warfen ihm oftmals vor, dass es ihm an Durchsetzungsvermögen mangelte.


Erscheinung

Sinaros war auch im hohen Alter noch ein großer, schlanker Mann von erhabener Ausstrahlung. Sein weißes Haar trug er kurz, seinen Schnurrbart ordentlich getrimmt. Seine Augen waren von einem hellen Braun.


Erwähnung

  • DSDV: 488-489, 491-494, 496-497, 499-500, 511, 516, 518-520, 538, 548, 554
Zurück Setyon
Weiter Tanros
Inhalt