Maal da-iga Kwios

Hintergrundwissen durchsuchen
Übersicht

Maal da-iga Kwios


Geschichte

Junge Jahre

Maal da-iga Kwios wurde im Jahr 2103 E.Z. in Talaa an-seewa als Sohn eines königlichen Gesandten der Meerlinge geboren. Sein Vater war oft auf Reisen, sodass Kwios in der Obhut seiner Mutter aufwuchs. Als er alt genug war, begleitete er seinen Vater bisweilen, um die entfernteren Gegenden des Reiches zu erkunden. Seines Wagemutes wegen ließ er sich schließlich zum Sucher ausbilden, um die Tiefen jenseits von Talaa an-seewa nach allerlei nützlichen Dingen durchkämen zu können. Oft geriet er dabei mit Seeungeheuern aneinander, doch entging er jeder dieser Begegnungen ohne allzu schlimme Verletzungen. In Talaa an-seewa lernte er dann Weerte da-agi Twaaro, die Tochter der Königin, kennen und freundete sich mit ihr an.

Vorsicht! Inhalte aus 'Das Schwert der Vorväter'

Verbannung

Aus der Freundschaft zu Twaaro wurde bald Liebe und wenngleich Twaaros Mutter die Beziehung nicht guthieß, wurden die beiden ein Paar. Sie trafen einander heimlich in den Tiefen jenseits von Talaa an-seewa, wo sie ungestört waren. Dort wurden sie im Jahr 2319 E.Z.  von Seeungeheuern im Dienste Antoxas angegriffen. Wenngleich Kwios tapfer kämpfte, konnte er nicht verhindern, dass Twaaro entführt wurde. Als Kaara da-agi Weerte von diesen Geschehnissen erfuhr, verbannte sie Kwios aus den Meeren. Tieftraurig ließ dieser sich in einem Fluss in Grudania nieder, in dem Glauben, dass Twaaro den Tod gefunden hätte. In den Jahren seiner Verbannung wurde Maal da-iga Kwios mürrisch und verbittert, hatte er doch außer den Fischen, die den Fluss bewohnten, keine Gesellschaft. Als Sagila im Jahr 2366 E.Z. in seinem Fluss angelte, riss er sie in die Tiefe, um sie in seiner Höhle mit ihr zu sprechen. Die beiden freundeten sich an und Kwios half ihr, Daren-Nyo zu retten. Im folgenden Jahr teilte Kwios seine Höhle mit Sagila und Daren, froh darüber, Gesellschaft zu haben. Als Sagila ihm im Jahr 2368 E.Z. erzählte, sie habe Weerte da-agi Twaaro getroffen, brach er sofort mit ihr auf, um diese zu befreien. Das Unternehmen gelang und gemeinsam mit Twaaro und Sagila kehrte Kwios nach neunundvierzig Jahren der Verbannung nach Talaa an-seewa zurück. Da er Twaaro mit sich brachte, hob die Königin ihr Urteil auf. So wurde Kwios wieder zu einem Teil seines Volkes. Als dieses dann gegen Antoxa in den Krieg zog, kämpfte er mit Sagila in der vordersten Reihe gegen deren Seeungeheuer. Er war auch an der letzten Schlacht bei Dyrania beteiligt, wo er gemeinsam mit Sagila Naron vor verräterischen Rittern des Regenbogens bewahrte.


Persönlichkeit

In seiner Jugend war Maal da-iga Kwios ein wagemutiger und kühner Meerling, der sich selten Gedanken um die Folgen seiner Handlungen machte. In den Jahren seiner Verbannung verdüsterte sich sein Gemüt, gleichzeitig wurde er aber auch reifer und weiser. Er suchte stets das Gespräch mit Sagila und Daren, gab dabei aber nur wenig von sich selbst preis.


Erscheinung

Maal da-iga Kwios war ein Meerling mittlerer Größe. Er hatte einen sehr kräftigen Körper. Sein Kamm war von rötlicher Farbe.


Erwähnung

  • DSDV: 174-179, 184-188, 191-192, 195-198, 206-207, 212-218, 224-225, 365-370, 372, 377-379, 387-395, 399-409, 579
Zurück Kaara da-agi Weerte
Weiter Oosos da-iga Reewan
Inhalt