Feeha

Geschichte

Feeha wurde im Jahr 2346 E.Z. in Tolrach als Tochter des Schmiedes Tormos und dessen Gattin geboren. Da sie im Haus des Schmiedes aufwuchs, kam sie bereits in jungen Jahren mit dessen Handwerk in Berührung. Bisweilen diente sie diesem oder seinen Gehilfen als Laufbursche. Sie war sehr aufgeweckt und wollte überall dabei sein. Mit den Kindern der Nachbarschaft freundete sie sich schnell an. Als Feehas Onkel Telmos im Jahr 2355 E.Z. spurlos verschwand, nahmen ihre Eltern ihre Base Telana bei sich auf. Feeha behandelte das zerbrechliche zwei Jahre jüngere Mädchen wie eine kleine Schwester und kümmerte sich rührend um sie. Umso mehr ging sie in dieser Rolle auf, nachdem ihre eigene Mutter an einer Krankheit gestorben war. Zudem begann sie bald ihrem Vater in der Schmiede auszuhelfen, wodurch ihr Körper stark und zäh wurde. Im Alter von vierzehn Jahren nahm Tormos seine Tochter öffentlich als Lehrling an, sodass sie fortan mit den anderen Lehrlingen wetteiferte. Feeha war auch im Jahr 2364 E.Z. zugegen, als ihr Vater Rexian, den König von Erbarior, bei sich aufnahm. Im Gegensatz zu Tormos wusste sie nicht von der Stellung dieses Gastes.


Persönlichkeit

Feeha war eine fröhliche junge Frau, die sich nur selten ein Blatt vor den Mund nahm. Sie war sehr offen und sprach meist aus, was sie dachte. Da die anderen Lehrlinge ihres Vaters meist Männer waren, verstand sie sich mit diesen besser als mit Frauen.


Erscheinung

Feeha war nicht übermäßig groß, aber sehr kräftig. Allem voran ihre Oberarme suchten ihresgleichen. Ihr dunkles Haar trug sie zumeist kurz, ihre Augen waren ebenso dunkel wie die ihres Vaters.


Erwähnung

  • DWS: 75, 80, 82