Saleri

Geschichte

Junge Jahre

Saleri wurde im Jahr 2340 E.Z. als Tochter Turanoths und dessen Gattin in Dewodios geboren. Als ihr Vater mit seinem Neffen Recalion noch im selben Jahr nach Erbarior ging, um Verbündete gegen Regnadon zu suchen, blieb Saleri mit ihrer Mutter in Dewodios zurück. Im Alter von zwei Jahren wurde sie dann von ihrem Vater nach Xerdon eingeladen. Zwar war die Reise dorthin sehr anstrengend, doch wuchs Saleri fortan im Königspalast von Erbarior im Kreis der Kinder der Hofadeligen auf. Schon früh begann sie gleichaltrigen Burschen nachzustellen. Um sie davon abzulenken, sorgte ihr Vater dafür, dass sie die besten Schulen von Xerdon besuchte.

Hofadelige

Während sie die Belagerung von Xerdon im Dritten Krieg zwischen Erbarior und Lau-Onn unbeschadet überstand, wuchs Saleri langsam zu einer stattlichen Frau heran. Wenngleich sie viel Zeit mit Lernen verbrachte, hielt dies sie nicht davon ab, anderen Hofadeligen schöne Augen zu machen. Je älter sie wurde, desto mehr störte es sie, dass sie nur von geringem Adel war. So machte sie es sich zum Ziel, einen möglichst hochgestellten Mann zu heiraten. Als sie im Jahr 2361 E.Z. den von seinen Reisen zurückgekehrten Rexian sah, begann sie ihm nachzustellen, wenngleich sie weitläufig mit ihm verwandt war. Da dieser ihre Mühen nicht beachtete, wandte sie sich anderen zu. Im Jahr 2365 E.Z. fiel ihr Blick auf Naron, den sie von da an umschwärmte. Zwar sah sie in ihm nur ein Mittel zum Zweck, doch entwickelte sie tatsächlich Gefühle für ihn, nachdem er sie aus den Klauen des Blutschattenkultes befreit hatte. Umso trauriger war sie, als sie von seinem Tod in der Schlacht bei Varuvils Wall erfuhr. Als Naron von den Toten zurückkehrte und mit Ardivia an seiner Seite nach Xerdon kam, war Saleri entsetzt, zugleich jedoch erleichtert. Fortan hielt sie sich von ihm fern.


Persönlichkeit

Saleri war eine kluge, berechnende Frau. Sie scheute sich nicht, andere auszunutzen, um ihre eigene Stellung zu verbessern, und wusste ihre Reize einzusetzen.


Erscheinung

Saleri war eine hübsche, dunkelblonde Frau mit grünen Augen.


Erwähnung

  • DEDV: 231, 242-244, 247, 252, 278-280, 283-284, 286, 298-299, 301-306, 311, 313, 315, 317-321, 323-324, 326, 335-337
  • DLDD: 131