Dunkeldrachen

Allgemein

Als Dunkeldrachen wurden jene Drachen bezeichnet, die sich Karunorayara bei dessen Aufstand gegen seinen Bruder Finior anschlossen. Sie zeichneten sich meist durch ihre Grausamkeit und Rücksichtslosigkeit im Umgang mit anderen Völkern aus.


Geschichte

Die Dunkeldrachen entstanden im Jahr 556 E.Z. als Karunorayara versuchte, seinen Bruder Finior mit der Unterstützung Durmos zu stürzen. Zwar schlug dieser Versuch fehl, doch waren die Drachen von da an gespalten. Karunorayara bot seine Dienste dem Herrn der Finsternis an, der die Dunkeldrachen nur allzu gerne als Verstärkung für seine Truppen annahm. Sie kämpften bei der Belagerung von Murgunmor für ihn, wo es ihnen gelang, Finior zu töten. Mit Voréos‘ Flucht zogen auch sie sich zurück, während Finiors Volk auseinanderbrach. Als Voréos damit begann, seine Diener im Berg Umcalorion um sich zu sammeln, folgte auch Karunorayara mit den Dunkeldrachen seinem Aufruf. So kam es, dass viele von diesen an der Eroberung Vainámons beteiligt waren. Dort fand zwar Karunorayara sein Ende, doch blieben die Dunkeldrachen Voréos auch in den folgenden Jahrhunderten treu ergeben. So kam es, dass nicht wenige von ihnen in der Schlacht am Umcalorion gegen die verbündeten Heere Alacrions und Varacnias kämpften. Zu Beginn des Eisernen Zeitalters waren dann nur mehr so wenige Drachen übrig, dass niemand mehr die Bezeichnung Dunkeldrachen verwendete.


Erwähnung

  • SAS1: 87